Dünndarmspiegelung

Die Dünndarmspiegelung wird so durchgeführt wie die Magenspiegelung, nur dass das Endoskop länger ist, sodass es bis zu einem Meter über den Magen hinaus in den Dünndarm reicht. So können Entzündungen, mögliche Blutungsquellen oder Tumoren im oberen Dünndarm aufgefunden und in vielen Fällen auch direkt behandelt werden.

Die Untersuchung wird während einer Kurznarkose durchgeführt. Aus juristischen Gründen dürfen Sie danach für 24 Stunden kein Fahrzeug führen und auch nicht unbeaufsichtigt am Straßenverkehr teilnehmen. Wir verständigen gerne die Person, die Sie abholt, oder rufen Ihnen ein Taxi. Für den Untersuchungstag erhalten Sie von uns eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.