Wie sieht das Leben mit einem ileoanalen Pouch (IAP) aus?

14. April 2018 (Sa.)
11 bis ca. 13.30 Uhr
Krankenhaus Köln Weyertal (EVK), Hauptgebäude, UG, Raum Nr.04-06


Eine Pouch-Operation ist ein einschneidendes Ereignis, das Ängste, Zweifel und Fragen auslösen kann. Für viele dieser Fragen ist Ihr Gastroenterologe oder Ihr Chirurg der richtige Ansprechpartner.

Themen rund um den Alltag allerdings können am besten von Pouchträgern selbst dargestellt werden: Kann ich wieder alles essen? Wann bin ich wieder belastbar? Was geht, und was geht nicht? Im Pouch-Gesprächskreis schildern Pouchträger, wie das Leben mit einem Pouch im Alltag aussieht.

Diesmal bildet das Thema "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht" den Schwerpunkt. Dazu gibt Christian Dohman in einem Vortrag wertvolle Hinweise. Er ist als Sozialarbeiter im Gesundheitsbereich tätig. Im Anschluss ist Zeit für Ihre Fragen.

Zu diesem Treffen sind Pouchträger, Angehörige sowie Interessierte, die sich austauschen wollen, herzlich eingeladen. Es steht auch Colitis-ulcerosa-Patienten offen, die sich mit dem Thema "Kolektomie" und "ileoanale Pouch-Anlage" auseinandersetzen wollen.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Die DCCV bittet um kurze Anmeldung - postalisch oder telefonisch bei der DCCV oder einfach per E-Mail an info@dccv.de.