Was ist uns wichtig?

Zur Beziehung zwischen Arzt und Patient

Vortrag von Dr. med. Elke-Christiane Bästlein beim 9. Porzer Arzt-Patienten-Seminar zum Thema "CED" am 10. September 2016 in Köln.

Vortrag hier als PDF-Datei herunterladen

 

Kölner gegen Darmkrebs

Nicht verdrängen - früh erkennen!
Infos zum Darmzentrum Köln

Das Darmzentrum Köln e.V. ist ein nicht-kommerzieller Zusammenschluss von über 50 Fachärzten aus den Kölner Kliniken und Arztpraxen, die sich mit der Vorsorge, Früherkennung, Operation, Chemotherapie, Bestrahlung und Nachsorge von
Darmkrebs befassen.

Das wichtigste Anliegen der Ärzte im Darmzentrum Köln e.V. ist es, die Zahl der Darmkrebserkrankungen in Köln durch eine rechtzeitige Vorsorge zu verringern. Wann für Sie der richtige Zeitpunkt für die Vorsorge ist, besprechen die Ärzte im Darmzentrum Köln e.V. gerne mit Ihnen.

Im Falle einer Darmkrebserkrankung bei Ihnen oder einem Angehörigen gewährleisten die Ärzte im Darmzentrum Köln e.V. durch ihre gute Zusammenarbeit eine an den aktuellsten international gültigen Richtlinien orientierte und auf die individuellen Ansprüche des Betroffenen abgestimmte, zeitnahe und optimale Behandlung.

Die Kliniken und Arztpraxen arbeiten hierbei eng und am Wohle des Betroffenen orientiert zusammen. Gerne stehen Ihnen die Ärzte im Darmzentrum
Köln e.V. auch für eine zweite Meinung oder einen Expertenrat zur Verfügung.

Info-Flyer hier als PDF-Datei herunterladen

Zur Webseite des Darmzentrums Köln: www.darmzentrumkoeln.de

 

Body Mass Index: Hier berechnen!

Das Körpergewicht allein sagt nicht viel aus - erst der Body-Mass-Index (BMI) setzt es in Bezug zu Körpergröße, Alter und Geschlecht. Er liefert eine erste Orientierung, ob Sie Ihrer Gesundheit zuliebe an Ihrem Körpergewicht arbeiten sollten.

Normalgewicht, Unter- oder Übergewicht? Rechnen Sie es hier aus:

Berechnung Ihres Body Mass Index (BMI)


in kg

in cm

Jahre

Quelle: www.bmi-rechner.net



Pflichtlektüre für Darmbesitzer

Buchtipp aus dem MDZ: "Darm mit Charme" von Giulia Enders

Ohne Scham, dafür mit viel Charme: Auch so kann man also Bücher schreiben, die klug sind, leicht zu lesen, lustig - und aus unserer Sicht empfehlenswert. Giulia Enders hat Medizin studiert und forscht für ihre Doktorarbeit am Institut für Mikrobiologie und Krankenhaushygiene in Frankfurt am Main. Sie ist zweifache Stipendiatin der Wilhelm-und-Else-Heraeus-Stiftung. Und sie hat ein Talent, Dinge auf den Punkt zu bringen: In ihrem Buch "Darm mit Charme" - lange auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste "Paperback-Sachbuch" - erklärt sie, wie eines der größten und wichtigsten Organe unseres Körpers funktioniert - und eben auch, was passiert, wenn es mal nicht ganz so richtig funktioniert. Wer Enders gelesen hat, der weiß, wieso Übergewicht, Depressionen und Allergien mit einer gestörten Balance der Darmflora zusammenhängen, aber auch, wie wir unseren Darm und seine Tätigkeit besser verstehen können, um uns wohler zu fühlen. Und nicht zuletzt: Das Buch macht Spaß - Giulia Enders nennt die Dinge beim Namen, auf intelligente Art un-verschämt.

Giulia Enders beim WDR 5 Science Slam:



Nützliche Internet-Adressen

Infos, Tipps, Rat und Hilfe gibt für Patienten und Angehörige in den verschiedensten Situationen gibt es bei vielen Organisationen. Wir haben wir für Sie einige Links zusammengestellt.

Im Notfall:

Allgemeines zu Gesundheit, Krankheit, Ernährung, Pflege:

Informationen und Hilfe rund um das Thema (Darm-)Krebs:

  • www.krebshilfe.de
    Gemeinnützige Organisation zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe
  • www.lebensblicke.de
    Stiftung Früherkennung Darmkrebs
  • www.darmkrebs.de
    Felix-Burda-Stiftung
  • www.darmzentrumkoeln.de
    Vereinigung von Kölner Fachärzten gegen Darmkrebs

Rund um die Gesundheit von Magen und Darm:

  • www.libase.de
    Hilfe bei Laktose-Intoleranz
  • www.dzg-online.de
    Hilfe bei Sprue/Zöliakie
  • www.dccv.de
    Selbsthilfe bei Morbus Crohn/Colitis ulcerosa
  • www.leberhilfe.org
    Gemeinnütziger Verein und Informationsschnittstelle zwischen Ärzten und Leberpatienten mit dem Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, Patienten und Angehörigen zu beraten und über Ursachen, Verlauf, Therapie und Verhütung von Leberkrankheiten zu informieren.
  • www.lebertransplantation.de
    Bundesverband lebertransplantierter Patienten
  • www.bng-gastro.de
    Infos aus erster Hand vom Berufsverband der Niedergelassenen Gastroenterologen Deutschlands e.V. (bng), vor allem zum Schwerpunkt Darmkrebs

Kliniken, mit denen wir regelmäßig zusammenarbeiten:

Allgemeine Hilfseinrichtungen, Informationsstellen und Selbsthilfegruppen: